Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, wie z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) ist:

ISPACS GmbH
vertreten durch den Allein-Geschäftsführer Faramarz Jamshidi
O7, 18
D-68161 Mannheim
Telefon: +49 (0)621-97 606 423
E-Mail: info@ispacs.com

Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

2. Datenerfassung beim Besuch unserer Website
Sie können unsere Webseiten grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt („Logfiles").
Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:
  • Unsere besuchte Website,
  • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes,
  • Menge der gesendeten Daten in Byte,
  • Quelle/Verweis, von der Sie auf die Seite gelangten,
  • Verwendeter Browser,
  • Verwendetes Betriebssystem,
  • Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form).
Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt.

3. Cookies
Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Es kommen nur Cookies zum Einsatz, die für die Funktionalität der Website unbedingt erforderlich sind. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO erforderlich.

Die meisten Internet-Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

4. Kontaktaufnahme
Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten erhoben werden, entnehmen Sie der Korrespondenz mit uns. Hier erfahren Sie, welche Daten wir zwingend für Ihr Anliegen benötigen. Darüber hinaus können Sie uns weitere Daten freiwillig zur Verfügung stellen.

Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 f) DSGVO.

Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages mit uns ab, ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO.

Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrages gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5. Weitergabe von Daten an Dritte
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO ausdrücklich Ihre Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Zur Vertragsabwicklung arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die uns ganz oder teilweise bei der Durchführung geschlossener Verträge unterstützen.
  • Für Autoren gilt:
    • Der Autor wird darauf hingewiesen, dass sein Vor- und Zuname gemeinsam mit dem vom Autor eingereichten Artikel an einen Editor-in-Chief (dieser entscheidet, ob der vom Autor eingereichte Artikel auf www.ispacs.com eingestellt wird), einem Editorial Board und Reviewern zur Prüfung weitergegeben wird und diese Personen außerhalb des EWR/der EU ansässig sein können, in denen es kein Datenschutz gibt oder das Datenschutzniveau deutlich unterhalb des europäischen Standards liegt. Diese Editoren und Reviewer sind allesamt Wissenschaftler (vorwiegend an Universitäten tätig) und als solche gehalten, mit Ihren Daten vertraulich umzugehen, insbesondere diese zu keinem anderen Zweck zu nutzen als zum Review des vom jeweiligen Autor eingereichten Artikels und der Überprüfung und Entscheidung über die Veröffentlichung bei www.ispacs.com.
    • Weiterhin wird der Autor darüber in Kenntnis gesetzt, dass der vom Autor eingereichte Artikel über ein Portal eines US-amerikanischen Unternehmens in das Portal eines weiteren US-amerikanischen Unternehmens hochgeladen wird, um zu überprüfen, ob ein Plagiat vorliegt oder ob bzw. wieviel Inhalte bereits in anderen wissenschaftlichen Arbeiten vorkommen. Der Abgleich erfolgt mittels einer speziellen Software, die auf eine Datenbank von wissenschaftlichen Artikeln zugreift.
    • Wird ein Fachartikel angenommen, werden Artikel und Daten der Autoren (Name, Vorname, Institut, E-Mail-Adresse) bei einer Vielzahl von weltweit ansässigen Organisationen mit eigenen Datenbanken (z.B. Deutsche Nationalbibliothek, CrossRef, iThenticate und zahlreiche Index-Datenbanken gespeichert).
    • Vorstehende Personen, Organisationen und Unternehmen haben teilweise keine Garantien abgegeben oder sich keinen sonstigen Standards oder Abkommen (z.B. Privacy Shield) unterworfen, sich den europäischen Datenschutzbestimmungen freiwillig zu unterwerfen. Ebenso liegen insoweit keine Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission vor.
    • Rechtsgrundlage für die jeweilige Datenverarbeitung ist die Einwilligung des Autors gemäß Art. 49 Abs. 1 S.1 a) DSGVO sowie Art. 49 Abs. 1 S.1 b) DSGVO.
6. Social Media Plug-ins, Analyse-Tools, Automatisierte Entscheidungsfindung bzw. Profiling
Es werden keine Social Media Plug-ins verwendet. Auf dieser Website werden keine Analyse-Tools und Social Media Plug-ins verwendet. Ebenso kommt keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling zur Anwendung.

7. Datensicherheit
Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Abruf von Informationen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://" und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

8. Ihre Rechte (Betroffenenrechte)
Möchten Sie von diesen Rechten Gebrauch machen, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

a) Recht auf Bestätigung
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten.

b) Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht auf unentgeltliche Auskunft durch uns über
  • die Verarbeitungszwecke,
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden,
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten.
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs.1 und 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
  • Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
c) Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten.

d) Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht Gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen.

f) Mitteilungspflicht / Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir gemäß verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

g) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

h) Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung wirksam gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

i) Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
Wenn wir im Rahmen der Interessenabwägung ihre personenbezogenen Daten aufgrund eines überwiegenden berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie das jederzeitige Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft einzulegen.

Falls Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, beenden wir die Verarbeitung der betroffenen Daten. Eine Weiterverarbeitung bleibt uns vorbehalten, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Grundfreiheiten und Grundrechte überwiegen oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Machen Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch, beenden wir unverzüglich die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu Zwecken der Direktwerbung.

j) Recht auf Beschwerde (Art. 77 DSGVO)
Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

9. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 25. Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.ispacs.com/datenschutzerklaerung.php von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.